No News today...

Donnerstag, 15.02.2018

Heute mal einfache Dinge die mir so aufgefallen sind. Alltäglichkeiten auf die hier so niemand schaut. Müllabfuhr = Fehlanzeige, Hausmüll wird verbrannt, irgendwo, vor dem eigenen Grundstück oder im Straßengraben / Bankette. Da liegt dann ein Gestank für unsere Nasen in der Luft der recht penetrant ist. Da ist dann auch schon mal Plastik oder Gummi mit dabei. Egal.

Roller / Kleinkrafträder, jeder(gefühlt) hat mindestens eines. E- Roller sind recht häufig, meist Chin.Fabrikate . Fahrräder werden fast nur noch von älteren Frauen benutzt. Eines haben diese diversen 2Räder gemeinsam, sind sie doch der Lastesel Par excellence .

Reis, wird hier in PhuLy meist direkt selbst angebaut. In den Vororten sind die Folientunnel allgegenwärtig. Der Reis ist sehr aromatisch im Geruch und Geschmack, anders als der uns in EU bekannte und verkaufte. ( liegt wohl an der Wasserbüffeldüngung).

Reinlichkeit allgemein, wir mir scheint lieben es die Vietnamesen sich zu pflegen. Persönliche Sauberkeit ist ein A & O. Selbst die einfachen Menschen haben ordentliche Kleidung an und bewähren sich einen eigenen Chic. Selbst die tw ärmliche Bekleidung scheint angemessen gepflegt.

Freundlichkeit uns gegenüber ist überwältigend. Von allen Seiten kommt ein Hello, ein Thank you, Hi oder zumindest ein strahlendes Lächeln. Wir werden in der Familie, eher Sippe mit Tanten,Onkels, Cousins und Cousinen täglich weiter gereicht. Das ist dann manchmal anstrengend, essen, trinken und dann wieder von vorn. Alkohol wie Reisschnaps, hier heißt er bezeichnenderweise No 1, dann grünen Tee, sehr stark aufgebrüht. CaPhe = Kaffee, stark und gesüßt und mit Milch. 

Ordnung = für mich nicht unbedingt erkennbar, aber es funktioniert alles irgendwie. Ob der Straßenverkehr, die Elektrizität, die Wasserversorgung...nix für uns als Deutsche.

Musik, laut und da asiatisch, nicht unbedingt etwas für unsere Ohren. Schon morgens um 5:30 in voller Lautstärke aus öffentlichen Lautsprechern zur Erbauung der Werktätigen von der Komune übertragen.

Tierhaltung, würde jedem echten Tierfreund die Haare zu Berge stehen lassen. Daran erkennt man hier den echten Stellenwert des Tieres zum Menschen. Artgerecht Fütterung auf dem Level der Erhaltung = Fehlanzeige. Hunde,Katzen, Schweine, Kühe bekommen Speisereste. Vögel wie hier die Tauben und der Singvogel = ungekochter Reis und ab und an auch Wasser. 

Alles sehr gewöhnungsbedürftig für uns...

Mit vietnamesischen Grüßen...🇻🇳🤓🇻🇳 Szambo