Berichte von 12/2012

3.Weihnachtstag...

Donnerstag, 27.12.2012

...und wieder neue NZ-Kalender bekommen. Unsere Lieben bedenken uns regelmäßig mit wunderschönen ,großen,Wandkalendern. OK,kein Problem für uns,diesesmal ein schneller Blick und von jeweils 12 Monatsmotiven waren 10 ohne große Überlegung sofort erkannt. Daraus schließe ich: die Fotografen klappern die Touristenrouten ab,fotografieren die immer wieder beliebten Motive und verkaufen ihre Bilder dann an die Verlage. Soweit,so gut. Sicherlich ausreichend für die große Menge der Interessierten. Für mich dann als Gedanke auch von meinen Fotos eine Serie als Kalender zu probieren. Wer also an einer persönlichen kleinen Auflage interessiert ist, möge sich melden. Ich mache mir dann den Spass und sortiere in meinem Bilderfundus aus ca 15tsd Pics ein paar nette Motive heraus. So ins unreine fabuliert,Bilder über Landschaften,Städte,Strände,Tiere & Pflanzen,Sport. Sollten Wünsche sein,meine Sammlung diese beinhalten,gerne auch das...

Szambo

Stellt euch vor...

Montag, 24.12.2012

...ich hab den Weihnachtsmann gesehen.   Er war nicht stramm und wollte nicht gehen. Dafür mit nem Bike unterwegs  Santas RideOut... zu all den lieben Kidz....   Zu den vorgelagerten Inseln dann mit dem RescueBoat Santa on board...und nach getaner Arbeit am Strand zum Relaxen... Santa`s after Work at the Beach...   Und nun das verrückteste,er saß dort und erfreute sich am Yoga... Lovely XmasTime

In diesem Sinne von mir für euch alle da draußen:  Merry Christmas !

Szambo

Es geht auch anders...

Donnerstag, 20.12.2012

...aus gegebenem Anlass ist heute Abend als letzter Abend "on Earth", für mich Movietime.

Ich leg mir die DVD "The Quiet Earth" von Skouras Pictures,ein neuseeländischen Scifi über die Endzeit der Erde ein.Anschließend gehe ich in mein Bett,wie ihr ja wisst sterben die meisten Menschen in ihrem Bett .In diesem Sinne,

cu out of space...dann gesotten,gebraten,zerrissen oder in anderer Form...

Szambo

Upps,ich habe Würmer...

Mittwoch, 19.12.2012

...ekelige Sache,dazu noch im Ohr,so zu sagen Ohrwürmer...Stirnrunzelnd

Auch ne Story ganz vom Leben geschrieben, immer wenn ich auf Reisen ging und gehe stelle ich mich mental mit Musik darauf ein.Seit altersher zu allererst mit John Denver und seinem "Country Roads" und im Nachtrag mit meiner heißgeliebten Woodstock-Hippie Music.Lachend

Vor langer,langer Zeit konnte ich auf ner Wandergitarre die Akkorde zu "Country Roads" spielen,mein damaliger Kamerad Atze Reichmann hatte es mir mühsam bei gebrachtZwinkernd.

Das wiederum hatte bei meiner damaligen Freundin wohl Eindruck geschunden und mir einiges einfacher gemacht ,never Mind,Time is over...Cool

Wenn ich nun reise habe ich meinen 4GB iPod mit der "Standartmusik"(Hippie,Jan Garbarek,Early 80s,County & Folk) dabei.Es gibt mir die Geborgenheit und eine innere Ruhe,unvergleichlich...Unschuldig

Bin ich zur Weihnachtszeit in NZ,jummelt dort allen Ortens aus den Boxen englische und amerikanische Weihnachtsmusik.Im Verhältnis zu hier,um vieles fröhlicher und bejahender .Mein Favorit ist allerdings die DVD oder CD von den Muppets mit John Denver "A Christmas together",einer dieser bösen Würmer... Da vergesse ich doch glatt meine christliche Erziehung und dieser Rummel zu Weihnachten mit den TränendrüsendrückerSongs der Kirchen...Verschlossen

Bleibt mir nur die NZ Version von CR:    " Almost heaven,New Zealand,  blue rich mountains,WaikatoRiver   , life is old there,older than the trees,   younger than the mountains,blowing like seabreeze...   Country roads,take me home to the place, I be-long..."Lächelnd

Dieser Text verkörpert so ziemlich meine Gefühle für dieses Land und seine Menschen. Hier fühle ich mich daheim,egal wo ich auch bin,einfach: ANGEKOMMEN!Küssend

Szambo...

In einem früherem Leben...

Dienstag, 18.12.2012

...war ich wohl eine Brieftaube oder ein Albatross (wäre mir ehrlich viel lieber weil Fern- und Viellflieger).Die Taube reicht für Europa ja eigentlich,der Albatross ist dann doch der Weltbereisende...

Angefangen habe ich schon als Jugendlicher mich von meiner Familie,gegen den Widerstand des Vaters,mit Unterstützung und Verständnis meiner Mutter,abzunabeln.Seinerzeit reisten wir jungen Leute per Tramping,mit der Bahn,weniger mit dem Auto,eigenes sowieso nicht. No money in my bucket...

Die erste größere Tour führte mich für fast 3 Wochen als Tramper durch Dänemark,Schweden und Norwegen.Ich war gerade 17 Jahre alt,in meinem Seesack ein kleines Zelt,GaskocherSchlafsack und Mundvorrat. Es war schön,ich war frei und konnte tun und lassen was ich wollte.Dieser Urlaub hat mich ca 400,-DM gekostet für Fährgebühren,Verpflegung und einige wenige JH-Übernachtungen wenn es regnete.

Ich stellte dabei fest das ich gut allein zurecht komme,das Reisen als solches total spannend und auch interessant sein konnte.

In den folgenden Jahren habe ich dann zuerst allein,mit meinen Freundinnen und Frauen,später der Familie fast ganz Westeuropa,nach der Wende auch Teile Osteuropas bereist. Sicher waren dann auch Fernreisen dabei wie Canada,USA und der Pazifische Raum.

Durch diese Reisen habe ich viel gesehen und auch erlebt,logisch.Schönes und manche Dinge haben mich auch nachdenklich gemacht.Irgendwann fühlte ich das Europa mir zu eng wird.Es schöneres und für mich besseres gibt,nur auf der anderen Seite der Welt.

So will und werde ich dann als alter Zausel nach NZ gehen und dort meine Rente verleben,in meinem Traumland welches mich gefangen hält...Warum gerade NZ das werde ich mal in einem anderen Blog erörtern wollen.

Sicherlich kann NZ nicht die Kultur bieten wie in Europa,aber die Natur und das dünn besiedelte Land eröffnen Möglichkeiten und An/Einsichten wie es hier nicht mehr geht.

Und so werde ich hier die eine oder andere Reise erinnern,versuchen passende Bilder "from the Past" dazu zu bloggen.

Szambo...

Es weihnachtet sehr...

Sonntag, 16.12.2012

Da meine Reisezeit für NZ mit Ausnahmen immer über den Jahreswechsel lag,habe ich die teilweise für mich merkwürdigen Weihnachtsbräuche der Kiwis beobachtet.

                                                            

Zu der Zeit ist auf der Südhalbkugel der Erde dann Sommer.Weihnachten im Sommer?,geht das? Ja es geht aber irgendwie lustig und nicht so ernst wie hier in Europa...

                                                                  

Draußen,ca 30Grad warm,die Ortschaften im kitschigen Weihnachtsschmuck verschönt,in den Geschäften,Banken,Behörden bei laufenden Klimaanlagen aus allen Lautsprechern Weihnachtsmusik.Die Angestellten,Verkäuferinnen mit Zipfelmützen,blinkenden Ohrringen,Ansteckern summen die Melodien mit und sind sehr nett und freundlich.Jede Menge gute Wünsche für Weihnachten und den Jahreswechsel mit auf den Weg...

                                                                 

Den Heiligen Abend kennt man so wie wir ihn verstehen nicht.Die Supermärkte sind bis 22.00 Uhr geöffnet.Am Christmasday (25.12.) findet die eigentliche Feier statt und am Boxingday(26.12.) beginnen im ganzen Land die Sommerferien.Das heißt,das alle auf einen Schlag verreisen in die Feriengebiete.Die Straßen sind voll von Autos,Campern,Wohnwagen,Autos mit Bootsanhängen.Alles rast und der erfahrene User hält sich an dem Tag fern der Straßen.Ebenso beginnt dann im Land der Sommerschlußverkauf,die Geschäfte sind wieder geöffnet und viele Kiwis sind auf Schnäppchenjagd nach Bargains...

Wirklich interesssant zu beobachten und zu erleben.Am 27.12. kehrt wieder die gelassene Ruhe im Land ein und alle sind zufrieden mit " the lovely Xmastime this Year"...

Szambo Lachend

Gutes Essen ist wichtig...

Sonntag, 16.12.2012

Der Tag beginnt mit einem Frühstück der besonderen Art.Dem "CamperBurger",einer Spezialität des rollenden Hauses des Szambo`s.

Man nehme: 4 Scheiben getoastetes Brot,die allseits ungeliebte Schnitzbutter,(weil aus dem Kühlschrank),und bereite sich den Burger in der Reihenfolge...1.Scheibe belegt mit einer Schnitte Ham,dekoriert mit australischem Honigsenf(Superlecker!),2.Scheibe darauf gelegt und mit Käse und Ketchup(kann ruhig Heinzzz sein),3.Scheibe darauf gelegt,hier die Salatkomponente durch Tomaten und grüne Gurkenscheiben,Pfeffer und Salz darüber.Die 4.Scheibe mit Butter(dünn geschnitzt) belegt und 2 Spiegeleier darüber gesetzt.

Dieser Burger ist nun ca. 15 cm hoch und sollte ruhig mit Messer und Gabel verzehrt werden. Dazu wird bei mir,dem Chef der Pfanne, dann für jeden eine Mug Tea mit groben,braunem Rohrzucker gereicht.

Voila,bon appetit...

NS:  Ich hatte mich einmal an 2 solcher Dinger versucht und bin kläglich gescheitert,aber trotzdem lecker ohne Ende...

Szambo

Information ist alles...

Donnerstag, 13.12.2012

nAbend Leutz,

nun mal ein anderes Thema,visuelle Information ist alles....Habe mal tief in meiner Filmkiste gekramt,gesucht,gefunden,verworfen und dann sortiert:

Meine Tipps wären.   "Die letzte Kriegerin" mit Rena Owens,Thema Maori in der modernen Gesellschaft,   "WhaleRider" mit Keira Knigthley,Maori in der modernen Gesellschaft vs.Taditional.    SciFI mit "The Quiet Earth",NZ in Future,     the Roots: "the Navigator"  wie die WelshMan nach NZ kamen ;-)) ,   zum Schluß noch die drei Filme von "Herr der Ringe" und ganz neu "Der Hobbit",   Landschaftsaufnahmen ,die einem überall in NZ begegnen können,die man erkennt und das Land sofort heimisch und liebenswert werden lässt.

Klaro,eine Fleißaufgabe sich da durch zu sehen,macht aber TOTAL Appetit ,glaubt mir....

Nebenbei,habe mir von LonelyPlanet "NZ" als ebook Reiseführer,EnglishVersion geladen...Super Ding,werde nachher weiterlesen und n`türlich wieder träumen.

Nett ist auch für Newbee`s über YouTube: The Haka, God defend NZ und die Maori Chants...Kultur im kleinen,aber Feinen...

Gute Infoseiten sind  100%PureNZ,GermaNZ und eben die offiziellen Seiten vom Gouverment of NZ...

Viel Spass beim stöbern,follow me to NZ...

Szambo the Dreamer

 

Alte Fotos gesichtet ...

Freitag, 07.12.2012

Habe mal  in einem meiner Fotoalben geblättert und bin auf eimal wieder in NZ...Das geht so weit das ich dann des Nachts träume ich wäre  dort.Hiermit möchte ich euch einladen mit zuträumen.. Thats my NZ... ChristmasTree in NZ PapamoaBeach,Bay of Plenty,NZ Marae im Northland Bay of Islands Crazy Paint Bach Meine Stammkneipe in RussellEine kleinste Auswahl,in der Reihenfolge Kingcountry,PohutukawaBlüten,Ein 60 km langer Strand,ein Gotteshaus der Maori`s,Bay of Islands,ein Bach(Ferienhaus),"The Duke " in Russell..

Nix besonderes,aber die Gedanken schweifen wieder...

Szambo

Der Plan der Pläne...

Dienstag, 04.12.2012

Es ist vollbracht,ich bin fertig mit meiner Fleißarbeit und habe die Reiseroute und den gedachten Tourverlauf ausgearbeitet.Dabei heraus gekommen sind zwei unterschiedliche Reisen auf der jeweiligen Insel,die ich in den ganzen 9 Reisen in NZ bisher so noch nicht hatte.

Auf der Südinsel werden es 15 Reisetage sein und ca 2300 km ,ohne Abstecher nach Laune, werden.Dabei wird die Insel einmal der Länge nach bereist.Alle paar Tage ein oder zwei Ruhetage eingeschoben.Viele FreeArea Übernachtungen ,bzw DOC Plätze sind vorgesehen.Schwerpunkt hier Natur erleben und erfahren. Sailingday soll der 23.12.,um die Mittagszeit ab Picton mit Interisland Ferry nach Wellington werden.

Die Nordinsel wird uns 23 Tage bringen bei ca 3300 km Strecke. Einen Schwerpunkt habe ich nur auf die verschiedensten Strände und HotPools gelegt.Der Knaller wird sicher zum einen 90MilesBeach im Norden und Papamoa Beach in der Bay of Plenty sein.

Anreise von GE nach Christchurch,ob über Auckland mit Umsteigen,oder direkt werden wir sehen müssen.Abreise von Auckland nach GE ist fix.

Der Reiseplan ist getippt,gespeichert,ausgedruckt,die Karteneinzeichnungen getätigt.Am kommenden WE,zum Adventsingen hier bei mir ,wird der Plan verteilt,diskutiert und ggf geändert werden.Aber das ist ein anderes Thema.Was ich noch brauche ist eine Übersichtskarte für meine Mitreisenden,die werde ich im Net bestellen und dann nachreichen.

Für heute genug Info,man liest wieder....

Szambo